• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands in München

der Russischen Orthodoxen Kirche im Ausland

JuniNamenskalender der Russisch-Orthodoxe Kirche -

1 (14. Juni) - Märt. JUSTIN d. Philosoph u. mit ihm in Rom: Märtt. JUSTIN, CHARITON u. s. Frau CHARITA, EUELPISTOS, HIERAX, PEON, VALERIAN u. JUSTUS. Hl. DIONYSIOS, Abt. v. Glu¡seck (Vologda). Hl. AGAPITOS d. Uneigennützige Arzt v. Kiever Höhlenkl. Hl. METRIOS d. Bauer. Märt. NEON. Jungfr. Märt. PIRROS. Märt. FIRMUS v. Magus. Märt. THEODOSIOS v. Kappadokien. 10.000 Märtt. in Antiochien. Märtt. HERMYLOS u. STRATONIKOS bei Belgrad. Märt. GERASIMOS.
2 (15. Juni) - Hl. NIKEPHOROS d. Bekenner, Patr. v. Konstantinopel. Großmärt. JOHANNES d. Neue aus So¡ci, d. in Belgrad umkam. Neo-Märt. DEMETRIOS v. Philadelphia.Märt. PHOTINOS, Bischof v. Lyon. Neo- Märt. KONSTANTIN v. Berg Athos. Märt. ERSAMOS v. Ohrid, d. in Frieden verschied u. 8.000 Märtt. Neo-Märt. JOHANNES aus Trapezunt. 38 Märtt., die in einem erhitzten Bad umgebracht wurden. Sel. Vater MARINOS Banos.
3 (16. Juni) - Märt. LUKILLIAN u. mit ihm in Byzanz: vier Kinder: CLAUDIUS, HYPATIOS, PAUL u. DIONYSIOS, u. Jungfr. PAULA.Märt. LUKIAN u.mit ihm JULIAN u. MAXIM in Beauvais. Überführung d. Gebeine d. ermordeten Zarevi¡c DEMETRIOS v. Moskau. Hl. ATHANASIOS, Wundertäter in Kilikien. Hl. HIERIA, Witwe in Mesopotamien. Hl. CLOTHILDE, Königin v. Frankreich. Hl. Mönch PAPIOS.
4 (17. Juni) - Hl. MITROPHAN, erster Patr. v. Konstantinopel. Märt. ASTIOS, Bischof v. Dyrrachium in Makedonien. Märt. CONCORDIUS v. Spoleto. Märtt. FRONTASIOS, SEVERINUS, SEVERIAN, SYLVANUS aus Gallien. Hl. ZOSIMAS v. Kilikien, Bischof v. Babylon in Ägypten. Hl. METHOD, Abt v. Pe¡sno¡sk, Schüler d. Hl. Sergius v. Radone¡z. Hl. SOPHIA v. Thrakien. Hl. JOHANNES, Abt v.Monagria bei Kyzikos. Hl. ALONIOS v. Skit in Ägypten. Hll. MARIA u. MARTHA, Schwestern d. Hl. Lazarus. Hll. ELEAZAR u. NAZARIOS,Wundertäter v. Oloneck. Geistl. Neo-Märtt. ANDRONIK (Nikol’skij), Erzb. v. Perm’ u. VASILIJ, Erzbischof v. @Cernigov u.a. (1918).
5 (18. Juni) - Märt. DOROTHEOS, Bischof v. Tyra. Ableben d. Hl. THEODOR Jaroslavovi¡c, d. älteren Bruders d. Hl. Alexander Nevskij. Märtt. MARKIAN, NIKANDER, HYPERECHIOS, APPOLONIOS, LEONIDAS, ARIOS, GEORGIAS, SELENIAS, IRENÄOS u. PAMBO v. Ägypten. Hl. THEODOR, Wundertäter u. Einsiedler am Jordan. Hl. ANUBIOS, Bekenner u. Anachoret in Ägypten. Sel. KONSTANTIN, Metropolit v. Kiev. Sel. IGOR’- GEORG, Großfürst v. @Cernigov u. Kiev (Mönchsname GABRIEL). Hl. Abba DOROTHEOS v. Palästina. Hl. Mönch PETER v. Serbien. Erhebung d. Gebeine d. Hll. Mönche BASSIAN u. IONA v. Petromsk (Solovki). Hl. BASILIOS, Bischof v. Rjazan’. Neo-Märt. Mark v. Smyrna, d. in Chios umkam. Märt. Christoph v. Rom. Märt. Konon v. Rom. Märt. Nonnos.
6 (19. Juni) - Hl. BESSARION, Wundertäter v. Ägypten. Hl. HILARION, Abt d. Dalmatos-Klosters. Jungfr.Märtt. ARCHELAIS, THEKLA u. SUSANNA, in Salerno enthauptet. Hl. PAISIOS, Abt v. Ugli¡c. Hl. JONAS, Abt v. Klimeck. Hl. JONAS, Bischof v. Perm’. Erhebung d. Gebeine d. Hl. VARLAAM, Abt v. Chutyn’ (Novgorod).
7 (20. Juni) - Märt. THEODOTOS v. Ankyra. Märtt. KYRIAKA, VALERIA, MARTHA, MARIA u. MARCIA, Jungfr. v. Caesarea i. Palästina. Märt. MARCELLUS, Bischof v. Rom u. mit ihm: SISINOS u. KYRIAKOS, Diakone, SMARAGDUS, LARGUS, APRONIAN, SATURNINUS, PAPIAS, MAURUS, CRESCENTIAN, PRISCILLA, LUCINA u. Fürstin ARTEMIA. Hl. DANIEL v. Skit in Ägypten. MARCELLINUS, Papst v. Rom. Jungfr. Märt. POTAMIENA v. Alexandrien. Märt. ZENAIS (Zinaida) v. Caesarea in Palästina. Hll. AISIA u. SUSANNA, Schülerinnen d. Hl. PANKRATIOS v. Tauromeno, die mit ihm umkamen. Märt. LUKIARIAN v. Ägypten. Märtt. TARASIOS u. JOHANNES. Hl. Mönch STEPHAN. Hl. Mönch ANTIMOS. Hl. SEBASTIAN d. Wundertäter.
8 (21. Juni) - Überführung d. Gebeine d. Hl. Großmärt. THEODOR Stratilates. Hl. EPHREM, Patr. v. Antiochien. Hl. ZOSIMAS v. Phönizien (Syrien). Hl. ATRES v. Nitrien in Ägypten. Hl. NAUKRATIOS, Abt v. Nitrien in Ägypten. Hl. NAUKRATIOS, Abt v. Studion. Hl. THEODOR, Bischof v. Rostov u. Suzdal’. Neo-Märt. THEOPHANES in Konstantinopel. Erhebung d. Gebeine d. Hll. BASILIOS u. KONSTANTIN, Fürsten v. Jaroslavl’. Hl. THEOPHILOS v. Luga u. Omuc, Schüler d. Hl. Arsenios v. Varlaam.Märt. KALLOPIA. Hl. Nonne MELANIA. Märt. NIKANDER.
9 (22. Juni) - Hl. KYRILL, Erzbischof v. Alexandria. Hl. KYRILL, Abt v. Belozersk, Hl. ALEXANDER, Abt v. Kusta (Vologda). Fünf in Persien enthauptete Nonnen: THEKLA,MARIAMNE,MARTHA, MARIA, ENNATHA. Ger. KYRILL v. Vel’sk od. Va¡zesk. Märt. ALEXANDER v. Prusa.Märt. ANANIAS. Hl.Mönch KYRILL. Drei Jungfr. Märtt. auf Chios. Märtt. OREST, DIOMID u. RHODON. Hl. KYROS. Ikone d. Allerh. Gottesmutter von Kolomna.
10 (23. Juni) - Märt. TIMOTHEOS, Bischof v. Prussa. Märt. ALEXANDER u. Jungfr. Märt. ANTONIA in Konstantinopel. Hl. BASSIAN, Bischof v. Lodi i. d. Lombardei. Hl. Mönch THEOPHANES v. Antiochien u. Hl. PANSEMNA, d. frühere Hure v. Antiochien. Hl. JOHANNESMaksimovi¡c,Metropolit v. Tobol’sk. Hl. SILVANUS v. Kiever Höhlenkl. Märt. NEANISKOS d. Weise v. Alexandria. Hl. Mönch KANIDES v. Kappadokien. Hl. Bischof ALEXIOS v. Bithynien. Geistl. Neo-Märt. LEONTIJ (Vimpen), Bischof von Jenotaj u. Astrachan’ (1919).
11 (24. Juni) - Hll. App. BARTHOLOMÄUS u. BARNABAS. Erhebung d. Gebeine d. Hl. EPHREM, Abt v. Novotorzok. Hl. BARNABAS, Abt v. Vetluga. Überführung d. Gebeine d. Hl. ARKADIOS v. Vjazma u. Novotor¡zok. Gedenken d. Erscheinung d. Erzengels Gabriel einem Mönch v. Berg Athos u. d. Offenbarung d. Hymnus “Wahrhaftig würdig ist es ...” (Axion estin). Märt. THEOPEMPTOS u. vier mit ihm. Hl. Mönch BARNABAS v. Cypern. Ikone d. Allerh. Gottesmutter “Axion estin”.
12 (25. Juni) - Hl. ONUPHRIOS d. Große u. Hl. PETER v. Berg Athos. Hl. ARSENIOS, Abt v. Konevic. Hll. JOHANNES, ANDREAS, HERAKLEMON u. THEOPHILOS, Einsiedler in Ägypten. Hl. Soldat JOHANNES v. Ägypten. Hl. ONUPHRIOS, Abt v. Malsk (Pleskau). Hll. Mönche BASSIAN u. JONA v. Petromsk (Solovki). Hl. ANNA v. Ka¡sin. Hl. ONUPHRIOS, Abt v. Katrom-Kloster (Vologda). Hl. JULIAN v. Dagaz. Hl. Mönch ZENO. Hl. TIMOTHEOS v. Ägypten (Thebais).
13 (26. Juni) - Märt. AQUILINA v. Byblos in Syrien. Hl. TRIPHYLOS, Bischof v. Leukosia in Cypern. Märt. ANTONIA v. Nikäa. Hl. ANNA u. ihr Sohn Hl. JOHANNES v. Konstantinopel. Hl. ANTIPATROS, Bischof v. Bostra in Arabien. Hl. ANDRONIKOS, Schüler d. Hl. Sergius v. Radone¡z, u. Hl. SABBAS, Äbte v.Moskau. Erhebung d. Gebeine d. Neo-Märt. NIKOLAUS, Diakon v. Lesbos. Hl. JAKOB, d. versucht wurde und d. Antichrist anbetete. Hl. EULOGIOS, Patr. v. Antiochien. Hl. DIODOROS v. Emesos, d. gekreuzigt wurde. 10.000 Märtt. durch das Schwert hingerichtet.
14 (27. Juni) - Prophet ELISSÄOS. METHOD, Patr. v. Konstantinopel. Hl. NIPHONT v. Berg Athos. Hl.MSTISLAV - GEORG, Fürst v. Novgorod. Hl. Mönch ELISSÄOS v. Sumsk (Solovki). Hl. METHOD, Abt v. Pe¡sno¡sk. Hl. JULITTA - JULIA v. Tabenna in Ägypten. Hl. JOSEPH, Bischof v. Thessaloniki. Hl. JOHANNES Mauropus (Schwarzfuß),Metropolit v. Euchais. Hl. KYRILL, Bischof v. Gortyna in Kreta. Geistl. Neo-Märt. GRIGORIJ (Nikol’skij) (1918).
15 (28. Juni) - Prophet AMOS. Hl. JONA, Metropolit v. Moskau. Märtt. VITUS, MODEST u. CRESCENTIA v. Lucania. Märt. DULAS v. Kilikien. Hl. HIERONYMOS v. Stridonium. Hl. DULAS d. Dulder v. Ägypten. Hl. LAZARUS, Herrscher v. Serbien. Überführung d. Gebeine d. Hl. THEODOR d. Sykeoten. Hl. ORSIESIOS v. Tabenna, Schüler d. Hl. Pachomios d. Gr. Sel. AUGUSTIN, Bischof v. Hippo. Hll. GREGOR u. KASSIAN, Äbte v. Avne¡sk. Hl.MICHAEL, ersterMetropolit v. Kiev. Hl. SIMEON, Erzbischof v. Novgorod. Hl. EPHREM, Patr. v. Serbien. Märt. LEONIS (Leonida) v. Syrien. App. FORTUNATUS, ACHAIKOS, STEPHAN. Hl. SPIRIDON, Patr. v. Serbien. Märt. GRAUS. Märt. NERSEUS. Hl. Mönch JOSEPH v. Bethlehem.
16 (29. Juni) - Hl. TICHON, Bischof v. Amathos auf Cypern. Hl. TICHON v. Luchov. Hl. TICHON v. Kaluga. Hl. TICHON v. Krestogorsk. Märtt. TIGRIOS u. EUTROPIOS v. Konstantinopel. Hl.MARK d. Gerechte v. Apollonias, Neffe d. Ap. Barnabas. Fünf Märtt. in Nikomedia. 40 Märtt. in Rom. Geistl. Neo-Märt. GERMOGEN, Bischof v. Tobol’sk (Dolganov)u.a. (1918). Hl. MOSES v. Optina.
17 (30. Juni) - Märtt. MANUEL, SABEL u. IZMAEL v. Persien. Märt. PHILONEIDES, Bischof v. Kurion auf Cypern. Hll. JOSEPH u. PIOR, Schüler d. Hl. Antonios d. Gr. Die Alfanov-Brüder (s. 4. Mai). Hl. ANANIAS, d. Ikonenmaler v. Novgorod. Märt. IASUROS u. mit ihm BASILIOS, INNOKENTIOS, FELIX, HERMES u. PEREGRINOS v. Athen. Hl. HYPATIOS v. Chalkedon. Hl. JOSEPH d. Einsiedler.
18 (1. Juli) - Märt. LEONTIOS u. m. ihm Märtt. HYPATIOS u. THEODULOS i. Tripolis i. Syrien. Hl. LEONTIOS d. Seher v. Kl. Dionisiou auf Berg Athos. Hl. AETHERUS v. Nikomedia. Hl. LEONTIOS, Kanonarch d. Kiever Höhlenklosters. Hl. Mönch ERASMOS. Hl. Mönch LEONTIOS d. Schüler. Ikone d. Allerh. Gottesm. v. Bogoljubsk.
19 (2. Juli) - Ableben d. Hl. JOHANNESMaximovi¡c, Erzbischof v. Shanghai u. San Francisco. Märt. ZOSIMAS d. Soldat in Antiochien in Pisidien. Hl. PAISIOS d. Gr. Hl. JOHANNES d. Einsame v. Jerusalem. Hl. ZENO, Einsiedler v. Ägypten. Hl. Mönch v. ¡Senkursk. Hl. Myronträgerin MARIA, Mutter d. Ap. Jakob. Hl. Märt. ASYNKRITOS, d. an d. Kirche d. Hl. Irene am Meer in Konstantinopel das Martyrium erlitt.
20 (3. Juli) - Hl.Märt.METHOD, Bischof v. Patar.Märtt. ARISTOKLEOS, Presbyter, DEMETIAN, Diakon, u. ATHANASIOS, Lektor auf Cypern. Märtt. INNA, PINNA u. RIMMA, Schüler d. Hl. Ap. Andreas in Skythien. Hl. LEUKIOS, Bischof in Brindisi. Hl. Fürst GLEB Andreevi¡c. Hl. NAUM v. Ohrid. Überführung d. Gebeine d. Hl. GURIAS, Erzbischof v. Kazan’. Hl. KALLISTOS, Patr. v. Konstantinopel. Überführung d.Gebeine u. Gewänder d. Hll. App. LUKAS, ANDREAS u. THOMAS und d. Proph. ELISSÄOS u. d. Märt. LAZARUS zu d. Kirche d. Hll. Apostel in Konstantinopel. Sel. STUDION, Patrizier u. Begründer d. nach ihmbenannten Klosters am Goldenen Tor in Konstantinopel. Ikone d. Allerhl. Gottesmutter Odigitria.
21 (4. Juli) - Märt. JULIAN v. Tarsus in Kilikien. Märt. TERENZ (Tertius), Bischof v. Ikonium. Hl. JULIUS, Presbyter in Novara, u. s. Bruder Hl. Diakon JULIAN. Neo-Märt. NIKETAS v. Nisyros bei Rhodos. Märtt. ACHILL II. u. LAUSARB II., Könige v. Georgien.Märt. APHRODISIOS in Kilikien. Hl.Märt. JULIAN v. Lybien. Märt. ANTONIOS, d. v. d. Toten Auferweckte, ANASTASIOS, CELSIUS u. s. Mutter BASILISSA, 20 Gefängniswärter u. sieben Brüder, die mit d. Hl. Julian d. Martyrium erlitten.
22 (5. Juli) - Märt. EUSEBIUS, Bischof v. Samostata.Märtt. GALAKTION, JULIANIA u. SATURNINUS v. Konstantinopel.Märtt. ZENO u.s. Diener ZENAS in Philadelphia. Märt. POMPIAN.
23 (6. Juli) - Begegnung d. Ikone d. Allerhl. Gottesmutter v. Vladimir.Märt. AGRIPPINA v. Rom.Märtt. EUSTOCHIOS, GAIOS, PROBUS, LOLLIUS u. URBAN v. Ankyra. Ger. Jüngling ARTEMIOS v. Verkol’sk. Märtt. JOSEPH, ANTONIOS u. IOANNIKIOS, Äbte v. Vologda. Überführung d. Gebeine d. Hl. GERMANOS, Erzbischof v. Kazan’. Überführung d. Gebeine d. Hl. MICHAEL, d. Narren in Christo v. Klops-Kloster. Hl. ATHANASIOS, Bischof v. Chitros auf Cypern. Hl. MARK v. Ephesus, Bekenner d. Orthodoxie (Tag d. Ablebens).
24 (7. Juli) - GEBURT D. HL. JOHANNES D. TAUFERS. Märtt. ORENTIOS, PHARNATIOS, EROS, FIRMUS, FIRMINUS, KYRIAKOS, LONGINOS v. Georgien. Hl. ANTONIOS, Abt v. Dymsk (Novgorod). Hl. NIKETAS, Bischof v. Remesiana. Hl.Mönch JOHANNES v. Jarensk (Solovki). Ger. Jünglinge JOHANNES u. JAKOBUS v. Menjugi (Novgorod). Hl. MICHAEL, Großfürst v. Tver’. Neo-Märt. PANAGIOTES v. Caesarea in Kappadokien. Gedenken d. Hll. Ger. ZACHARIAS u. ELISABETH.
25 (8. Juli) - Jungfr. Märt. FEVRONIA v. Nisibis. Hll. PETRUS u. FEVRONIA (im Mönchsstand David u. Euphrosynia), Wundertäter v. Murom’. Jungfr. Märtt. LEONIS, LYBE u. EUTROPIA v. Syrien. Hl. SIMEON v. Sinai. Hll. DIONYSIOS u. DOMETIOS v. Vorläufer-Kloster auf Berg Athos. Neo-Märt. PROKOPIOS v. Berg Athos, d. d.Martyriumin Smyrna erlitt. Neo-Märt. GEORG v. Attila. Hl. Bischof MARTYRIOS. Hl. SIMEON.
26 (9. Juli) - Hl. DAVID v. Thessaloniki. Hl. JOHANNES, Bischof d. Goten auf d. Krim. Hl. DIONYSIOS, Erzbischof v. Suzdal’. Überführung d. Gebeine d. Hl. TICHON v. Luchov. Neo-Märt. DAVID v. Skit d. Hl. Anna, Martyrium in Saloniki. Hl. SERAPION v. Koza-See. Hl. Mönch ANTHION. Märt. PARASKEVA v. d. Insel Chios. Märtt. THERAPONTES u. MAKARIOS. Ikone d. Allerhl. Gottesmutter v. Tichvin. Ikone d. Allerhl. Gottesmutter v. Kazan’ v. d. sieben Seen.
27 (10. Juli) - Hl. Sampson d. Gastfreundliche v. Konstantinopel. Hl. SEVERUS, Presbyter v. Interocrea in Italien. Hl. JOHANNA, Myronträgerin. Märt. NAEKTOS v. Caesarea in Kappadokien. Sel. MARTIN v. Turov. Hl. Einsiedler LUKAS. Märtt. MARK u. MARKIA. Märt. PIEROS, Presbyter v. Antiochien.
28 (11. Juli) - Hll. SERGIUS u. HERMANN, Äbte v. Valaam. Überführung d. Gebeine d. Hll. u. wundertätigen Uneigennützigen KYROS u. JOHANNES. Hl. PAUL d. Arzt v. Korinth. Hl. XENOPHONT, Abt v. Robeika (Novgorod). Märt. PAPIOS. Märt. MAKEDONIOS. Hl. Mönch VULKIAN. Hl. MOSES d. Anachoret. Zwei Kinder, die um Christi willen gekreuzigt wurden. Märt. DONATUS v. Lybien. Drei Märtt. in Galtien. 70 Märtt. v. Kyphopolis. Hl. Mönch MAGNUS, der während d. Gebets zum Herrn verschied. Ger. u. sel. SERGIUS, Gründer d. Klosters d. Allerhl. Gottesmutter, genannt Nikitiatus, in Nikomedia. Hl. SENUPHIOS d. Bannerträger. Ikone d. Allerhl. Gottesmutter “Die Dreihändige”.
29 (12. Juli) - HLL. RUHMREICHE APOSTELFÜRSTEN PETER UND PAUL. Hl. PETER, Fürst d. Goldenen Horde, Wundertäter v. Rostov. Erhebung d. Gebeine d. Hl. Mönch NIKANDER v. Pleskau.
30 (13. Juli) - Mitfest d. Hll. Ruhmreichen u. Hochgepriesenen Zwölf Apostel: PETER, ANDREA, JAKOB, JOHANNES, die Zebedäus-Söhne, PHILIPP, BARTHOLOMÄUS, THOMAS, MATTHÄUS, JAKOB d. Sohn d. Alphäus, JUDAS d. Bruder d. Jakob, SIMON Zilotes u.MATTHIAS, Hl. SOPHRONIOS, Bischof v. Irkutsk. Neo-Märt. MICHAEL v. Athen. Hl. ANDREAS, Fürst v. Bogoljubsk,Märt.MELETON. Märt. PETER v. Sinope. 1040 Märtt. Hl. GEORG v. Iveron (Berg Athos).

Namenskalender der Russisch-Orthodoxe Kirche -

 

Juni (9.) 22. Juni - Hl. Kyrill, Erzbischof v. Alexandria
„Ihr irrt, weil ihr weder die Schriften kennt noch die Macht Gottes."(Matth, 22, 29.)

Der rechte und unanfechtbare Glaube, der begleitet ist von dem Glanze guter Werke, bereichert uns ja mit allem Guten und beweist, daß wir ausgezeichnete Herrlichkeit erlangt haben. Entbehrt jedoch die Vortrefflichkeit des Tuns der rechten Lehranschauungen und des untadeligen Glaubens, so kann sie der Seele des Menschen, wie ich glaube, keinerlei Nutzen bringen. Denn wie „der Glaube ohne die Werke tot ist" (Jak. 2, 26.), so ist, behaupten wir, auch das Umgekehrte wahr. In Verbindung mit dem Ruhme eines guten Lebens soll also auch die Makellosigkeit im Glauben ihre Strahlen aussenden...

...Ihr müßt also vor allem einen gesunden Geist in euch haben und der Heiligen Schrift eingedenk sein, die da spricht und mahnt: „Deine Augen sollen das Rechte schauen.“ (Sprichw. 4, 25.). Einen geraden Blick der im Innern verborgenen Augen haben aber heißt scharf und, soweit es möglich ist, durchdringend die Lehren würdigen können, wie sie etwa über Gott vorgetragen werden...

...Wir müssen uns daher vor Gott niederwerfen und sprechen: „Erleuchte meine Augen, daß ich nicht etwa entschlafe zum Tode!"(Ps. 12, 4.). Denn des rechten Verständnisses der heiligen Glaubenslehren verlustig gehen, würde nichts anderes sein als ein offenbares Entschlafen zum Tode. Wir verlieren aber das rechte Verständnis, wenn wir uns, statt den gotteingegebenen Schriften zu folgen, von tadelnswerten Mutmaßungen leiten oder durch den Anschluß an gewisse Leute, welche einen falschen Weg in Glaubenssachen wandeln, das Urteil unseres Verstandes beeinflussen und damit vor allem unsere Seele zu Schaden kommen lassen...

...Demnach müssen wir auf solche hören, welche dem rechten Sinn des Glaubens nachforschen nach Maßgabe der heiligen Predigt, wie diejenigen sie uns durch den Heiligen Geist überliefert haben, „die von Anfang an Augenzeugen und Diener des Wortes geworden sind" (Luk. 1, 2.). In ihre Fußtapfen zu treten, befleißigten sich unsere berühmten Väter, die da das ehrwürdige und ökumenische Glaubenssymbol aufgestellt haben, als sie seinerzeit zu Nizäa zusammengetreten waren...

...Der von ihnen dargelegte und festgelegte Glaube ist denn auch unverbrüchlich gewahrt worden von den späteren heiligen Vätern und Hirten der Völker und Leuchten der Kirchen und den hervorragendsten Lehrmeistern...

...Denn Christus ist, wie gesagt, nicht aus einem Menschen Gott geworden, sondern das Wort ist, da es Gott war, Fleisch, das heißt Mensch geworden. Es wird aber gelehrt, daß er sich entäußert hat, weil er vor der Entäußerung die ganze Fülle dessen besaß, was ihm zukommt, insofern er Gott ist. Er ist eben nicht aus der Leere aufgestiegen zur Fülle; er hat sich vielmehr aus göttlichen Höhen und unaussprechlicher Herrlichkeit selbst erniedrigt, nicht aber ist er als niedriger Mensch zur Höhe erhoben und mit Herrlichkeit gekrönt worden. Ein Freier hat Knechtsgestalt angenommen, nicht ein Knecht die Herrlichkeit der Freiheit erlangt. Der, der in der Gestalt des Vaters und ihm gleich war, ist den Menschen ähnlich geworden, nicht ein Mensch durch Teilnahme Gott ähnlich geworden...

(Fragmente aus "EErklärung des nizänischen Glaubensbekenntnisses" - Cyrillus von Alexandrien († 444))

Quelle: Bliothek der KirchenväterNamenskalender der Russisch-Orthodoxe Kirche -

Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands in München

der Russischen Orthodoxen Kirche im Ausland



@copyright 2008-2022, Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Rußlands in München