• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands in München

der Russischen Orthodoxen Kirche im Ausland

FebruarNamenskalender der Russisch-Orthodoxe Kirche -

1 (14. Februar) - Vorfeier der Begegnung des Herrn. Märt. TRYPHON v. Campsada bei Apamea in Syrien. Märtt. PERPETUA, eine Frau aus Karthogo. u. d. Katechumenen SATURUS, REVOCATUS, SATURNINUS, SECUNDULUS u. FELICITAS. Hl. PETER Galata, Eremit bei Antiochien in Syrien. Hl. VENDEMIANUS (Bendemianus), Eremit v. Bithynien. Hl. BASILIOS, Erzbischof v. Thessaloniki. Neo-Märt. ANASTASIOS v. Anaplos. Hl. TRYPHON v. Pe¡cenega u. Kola. Hl. TIMOTHEOS d. Bekenner. Märtt. THEONAS, zwei Kinder u. KARION. Geistl. Neo-Märt. PETER (Skipetrov - 1918).
2 (15. Februar) - BEGEGNUNG UNSERES HERRN UND GOTTES UND RETTERS JESUS CHRISTUS. Neo-Märt. JORDAN v. Trapezunt. Neo-Märt. GABRIEL in Konstantinopel. Märt. AGATHODOROS v. Kappadokien.
3 (16. Februar) - Nachfest der Begegnung des Herrn. Hl. u. Gerechter SIMEON d. Gottempfänger u. ANNA d. Prophetin. Prophet AZARJAH. Märtt. ADRIAN u. EUBULUS in Caesarea in Kappadokien. Märtt. PAPIAS, DIODOROS u. CLAUDINUS in Perge in Pamphylien. Märt. BLASIOS v. Caesarea in Kappadokien. Hl. SIMEON, erster Bischof v. Tver’. Hl. ANSCHAR (Ansgar), Bischof v. Hamburg, Erleuchter v. Dänemark u. Schweden. Hl. ROMAN, Fürst v. Ugli¡c. Neo-Märt. STAMATIOS u. JOHANNES, Brüder, u. NIKOLAUS ihr Gefährte. Märtt. PAUL u. SIMEON.
4 (17. Februar) - Nachfest der Begegnung des Herrn. Hl.Mönch ISIDOR v. Pellusium. Hl. GEORG, Fürst v. Vladimir. Hl. Abt KYRILL, Wundertäter v. Novoezersk (Novgorod). Hl. NIKOLAUS d. Bekenner, Abt v. Studion. Märt. JADORUS, Märt. ABRAMIOS, Bischof v. Hirenopolis, Hll. Mönche ABRAHAM u. KOPRIOS v. Pe¡cenega (Vologda). Neo-Märt. JOSEPH v. Aleppo. Märt. THEOKTISTOS. Hl. JASMIN, Wundertäter.
5 (18. Februar) - Nachfest der Begegnung des Herrn. Hl. Märt. AGATHA v. Palermo in Sizilien.Märt. THEODULA v. Anazarbos in Kilikien u.mit ihrMärtt. HELLADIOS, MAKARIOS und EUAGRIOS. Hl. POLYEUKTOS, Patriarch v. Konstantinopel. Hl. THEODOSIOS, Erzbischof v. @Cernigov. Neo-Märt. ANTONIOS v. Athen. Ikone d. Allerheiligsten Gottesmutter “Suche d. Verlorenen”.
6 (19. Februar) - Nachfest der Begegnung des Herrn. Hl. BUKOLOS, Bischof v. Smyrna. Märt. JULIAN v. Emesa. Jungfr. Märt. FAUSTA u. mit ihr EVILASIOS u. MAXIMOS in Kyzikos. Jungfr. Märt. DOROTHEA, Schwestern CHRISTINA u. KALLISTA u. THEOPHILOS in Caesarea in Kappadokien. Jungfr. Märtt. MARTHA, MARIA u. ihr Bruder LYKARION in Ägypten. Hl. PHOTIOS, Patriarch v. Konstantinopel. Hll. BARSONOPHIOS d. Gr. und JOHANNES d. Prophet, Mönche v. Palästina. Hl. DOROTHEA, Schima-Nonne v. Ka¡sin. Hl. ADRIAN v. Ugli¡c, Schüler d. Hl. Paisios. Märtt. FAUSTOS, BASILIOS, SILVANOS u. Hll. Märtt. v. DARION in Konstantinopel. Hl. Mönch JOHANNES v. Theben. Hl. JAKOB d. Asket.
7 (20. Februar) - Nachfest der Begegnung des Herrn. Hl. PARTENIOS, Bischof von Lampsakos am Hellespont. Hl. LUKAS v. Hellas. 1003 Märtt. v. Nikomedia. Sechs Märtt. v. Phrygien. Hl. PETER v. Monovatia, Mönch. Märt. THEOPEMPTOS u. SYNODIA. Hl. APRONIOS, Bischof v. Zypern. Neo-Märt. GEORG v. Kreta.Geistl. Neo-Märt. VJA¡CESLAV (1924)
8 (21. Februar) - Nachfest der Begegnung des Herrn. Groß-Märt. THEODOR Stratilates (“der Heerführer”). Prophet ZACHARIAS. Hl. SABBAS, zweiter Erzbischof v. Serbien. Märtt. NIKEPHOROS u. STEPHAN. Märtt. PHILADELPHOS u. POLYKARP. Hl. MAKARIOS, Bischof v. Paphos. Hl. PERGETOS.
9 (22. Februar) - Festabschluß d. Begegnung des Herrn. Märt. NIKEPHOROS v. Antiochien. Erhebung d. Gebeine d. Hl. INNOKENTIOS v. Irkutsk. Märt. MARKELLOS, Bischof v. Sizilien, PHILAGRIOS, Bischof v. Zypern, u. PANKRATIOS, Bischof v. Taormina. Märt. PETER v. Damaskus. Hll. Mönche NIKEPHOROS u. GENNADIOS v. Va¡zeozersk (Vologda). Hl. PANKRATIOS, Priestermönch v. Kiever Höhlenkloster.
10 (23. Februar) - Märt. CHARLAMPOS, Bischof v. Magnesia in Thessalien, u. Märtt. PORPHYRIOS u. BAPTOS. Märtt. ENNATHA, VALENTINA u. PAULA v. Palästina. Hl. PROCHOROS v. Kiever Höhlenkl. Hll. JOACHIM, LUKAS, GERMANOS, ARKADIOS, GREGOR MARTYRIOS, ANTONIOS, BASILIOS u. SIMEON, Bischöfe v. Novgorod. Hl. ANNA, Frau Jaroslavs I. Hl. Mönch LONGINOS v. Korja¡zemsk (Vologda). Märt. CHARLAMPOS (ein anderer) u. drei Gefährtinnen. Hl. ANASTASIOS, Erzbischof v. Jerusalem.
11 (24. Februar) - Märt. BLASIOS, Erzbischof v. Sebaste. Hl. Mönch DEMETRIOS, Wundertäter v. Priluki (Vologda). Hl. VSEVOLOD (i. d. Taufe Gabriel), Wundertäter v. Pleskau. Hl. THEODORA, Frau d. Kaisers Theophilos, d. Ikonoklasten. Neo-Märt. GEORG v. Serbien. Hl. GEORG, Abt in Serbien.
12 (25. Februar) - Hl. MELETIOS, Erzbischof v. Antiochien. Hl. ALEXIOS, Metropolit v. Moskau u. Wundertäter v. ganz Rußland. Hl. ANTONIOS, Patriarch v. Konstantinopel. Hl.MARIA, Nonne (die Marinus genannt wurde), u. ihr Vater Hl. Mönch EUGENIOS in Alexandria. Neo-Märt. CHRESTOS in Konstantinopel. Hl. BASSIAN, Abt d. RjabovskijWald-Kl., Ugli¡c. Märtt. SATURNIUS u. PLOTINOS. Ikone d. Allheiligsten Gottesmutter von Iberon (Moskau).
13 (26. Februar) - Hl. MARTINIAN, Mönch v. Caesarea in Palästina. Hl. Frau ZOE u. Jungfrau PHOTINIA. Hl. SIMEON d.Myronspender, Fürst v. Serbien. Hl. EULOGIOS, Erzbischof v. Alexandria. Hl. JOSEPH v. Volokolamsk. Apostel u. Märt. AQUILA u. sein Gefährte PRISCILLA.
14 (27. Februar) - Hl. Apostelgleicher KYRILL, Lehrer d. Slaven. Hl. Mönch AUXENTIOS v. Bithynien. Hl. ISAAK d. Klausner v. Kiever Höhlenkl. Hl. MARON, Eremit in Syrien. Hl. ABRAHAM, Bischof v. Charres in Mesopotamien. Überführung d. Gebeine d. Märt. MICHAEL u. seines Beraters THEODOR v. zCernigov. Märt. PHILEMON, Bischof v. Gaza. Neo-Märt. GEORG v. Mytilene, Konstantinopel. Neo-Märt. NIKOLAUS v. Korinth.
15 (28. Februar) - Apostel ONESIMOS v. d. Siebzig. Hl. JOHANNES d. Theologe in Diakonissa. Hl. EUSEBIOS, Eremit in Syrien. Hl.Mönch PAPHNUTIOS u. seine Tochter Hl. Nonne EUPHROSINA v. Alexandria.Märt.MAJOR v. Gaza. Hl. PAPHNUTIOS d. Klausner v. Kiever Höhlenkl. Hl. DALAMATIOS. Abt. u. Gründer d. Klosters d. Entschlafens d. Gottesmutter in Sibirien.
16 (1. März) - Märtt. PAMPHILOS d. Presbyter, VALENS d. Diakon, PAUL, SELEUKUS, PORPHYRIOS, JULIAN, THEODULOS, ELIAS, JEREMIAH, JESAJA, SAMUEL u. DANIEL in Caesarea in Palästina. Hl. MARUTHAS, Bischof v. Martyropolis in Mesopotamien. Pers. Märtt. mit Hl. MARUTHAS. Märt. ROMANOS v. Berg Athos. Hl. FLAVIAN d. Eremit.
17 (2. März) - Hl. Groß-Märt. THEODOR d. Tyrone. Erhebung d. Gebeine d.Märt.MENNAS v. Alexandria (der gleiche wie 10. Dezember). Hl. MARIAMNE, Schwester d. Apostels Philipp. Hl. AUXIBIOS, Bischof v. Soli auf Zypern. Hl. THEODOSIOS d. Bulgare u. sein Schüler Hl. ROMANOS, Mönche. Hl. THEODOR d. Schweiger v. Kiever Höhlenkl. Hl. HERMOGENES, Patriarch v. Moskau u. ganz Rußland. Neo-Märt. THEODOR v. Byzantium in Mitylene. Kaiser MARKIANOS u. seine Frau PULCHERIA u. Gedenken d. Weihe der Großen Kirche in Konstantinopel. Weinende Ikone d. Allerheiligsten Gottesmutter v. Tichvin, auf d. Berg Athos.
18 (3. März) - Hl. LEO d. Gr., Papst v. Rom. Hl. FLAVIAN d. Bekenner, Patriarch v. Konstantinopel. Hl. AGAPITOS, Bischof v. Synnada in Phrygien u. Märtt. VIKTOR, DOROTHEUS, THEODULOS u. AGRIPPA, die unter Licinius umkamen. Hl. KOSMAS, Mönch v. Jachromsk. Märtt. LEO u. PARIGORIOS v. Patara in Lykien. Märt. PUBLIUS.
19 (4. März) - Apostel ARCHIPPOS u. PHILEMON v. den Siebzig, u. Märt. APPHIAS. Hl. DOSITHEOS v. Palästina, Schüler v. Hl. Abbas Dorotheos. Hl. RABULAS v. Samosata. Hll. EUGENIOS u. MAKARIOS Presbyter, Bekenner in Antiochien. Märtt. MAXIMOS, THEODOTOS, HESYCHIOS u. ASKLEPIODOTAS v. Adrianopolis. Hl. KONON, Abt in Palästina. Hl. PHILOTHEA, Nonne v. Athen. Neo-Märtyrer NIKETAS v. Ipiros.
20 (5. März) - Hl. LEO, Bischof v. Catania in Sizilien. Hl. AGATHO, Papst v. Rom. Märt. SADOK (Sadoth), Bischof v. Persien, u. 128 mit ihm umgebrachte Märtt. Enthauptung d. Hl. CORNELIUS, Abt. d. Pleskauer Höhlenkl. u. seines Schülers BASSIAN v. Murom. Hl. AGATHO, Wundertäter d. Kiever Höhlenkl. Hl. BESSARION d. Gr., Wundertäter v. Ägypten. Hl. KINDEOS, Bischof v. Pisidia. Hl. PLUTINOS, Mönch.
21 (6. März) - Hl. TIMOTHEOS v. Symbola in Bithynien. Hl. EUSTATIOS, Erzbischof v. Antiochien. Hl. GEORG, Bischof v. Amastris am Schwarzen Meer. Hl. JOHANNES d. Scholast, Patriarch v. Konstantinopel. Hl. ZACHARIAS, Patriarch v. Konstantinopel. Hl. ZACHARIAS, Patriarch v. Jerusalem. Kozel¡s¡cansker Ikone d. Allerheiligsten Gottesmutter.
22 (7. März) - Erhebung d. Gebeine d. Hll. Märtt. am Tor v. Eugenios in Konstantinopel.Märtt.MAURITIOS u. sein Sohn PHOTINOS, u.Märtt. THEODOR, PHILIPP u. 70 Soldaten in Apamea in Syrien. Hll. THALASSIOS, LIMNEAOS u. BARADATES, Eremiten in Syrien. Hl. ATHANASIOS d. Bekenner v. Konstantinopel. Hl. TELESPHOROS, Papst v. Rom. Hl. PETER d. Stylite v. Berg Athos. Märt. ANTHUSA u. ihre zwölf Diener. Hl. Bischof Blasios.
23 (8. März) - Märt. POLYKARP, Bischof v. Smyrna. Hll. JOHANNES, ANTIOCHOS, ANTONIOS, MOSES ZEBINAS, POLYCHRONIOS, MOSES u. DAMIAN, Asketen d. Syrischen Wüste. Hl. ALEXANDER, Gründer d. Ordens d. Schlaflosen. Hl. GORGONIA, Schwester d. Hl. Gregor d. Theologen. Hl. DAMIAN v. Esphigmenou-Skit auf d. Hl. Berg Athos. Hl. Mönch MOSES v. Belozersk. Hl. Mönch POLYKARP v. Brjansk. Neo-Märt. DAMIAN, Mönch v. Berg Athos, der in Larissa litt. Märt. CLEMENS. Märt. Thea. Neo-Märt. MICHAEL Lisicyn (1918).
24 (9. März) - Erstes und zweites Auffinden des Ehrwürdigen Hauptes JOHANNES des Täufers. Hl. ERASMUS v. Kiever Höhlenkl. Erhebung d. Gebeine d. Hl. ROMANOS, Fürst v. Ugli¡c.
25 (10. März) - Hl. TARASIOS, Erzbischof v. Konstantinopel.Märt. REGINUS, Bischof v. Skopelos: Hl. POLYKARP. Märt. ANTONIOS. Hll. ERASMUS u. PAPHNUTIOS, Mönche. Märtt. ALEXANDER u. HYPATIOS in Marcionopolis. Hl. THEODOR, Narr in Christo. Hl. MARKELLOS, Bischof v. Apamea in Syrien.
26 (11. März) - Hl. PORPHYRIOS, Erzbischof v. Gaza, Hl. Mönch SEBASTIAN v. Po¡sechon’e. Neo-Märt. JOHANNES Kalphas (“der Lehrling”) in Konstantinopel. Hl. PHOTINA d. Samariterin u. ihre Schwestern ANATOLA, PHOTA, PHOTIS, PARASKEVA u. KYRIAKA; ihre Söhne PHOTINOS u. JOSES; u. SEBASTIAN d. Herzog, VIKTOR u. CHRISTODULOS, Märtt.
27 (12. März) - Hl. PROKOPIOS d. Bekenner v. Dekapolis. Hl. TITUS, Presbyter d. Kiever Höhlenkl. Hl. THALELAEOS, Eremit in Syrien. Märt. GELASIOS d. Schauspieler v. Heliopolis. Hl. Mönch STEPHAN v. Konstantinopel. Hl. TITUS d. Soldat v. Kiever Höhlenkl. Hl. PITIRIM, Bischof v. Tambov.Märt. NIKIOS. Hll. ASKLEPIOS u. JAKOB v. Syrien, Mönche. Hl. Mönch TIMOTHEOS v. Caesarea.
28 (13. März) - Hl. BASILIOS d. Bekenner, Gefährte d. Hl. Prokopios in Dekapolis. Hll. MARINA, KYRA u. DOMNIKA (Domnia), Nonnen in Syrien. Märt. PROTERIOS, Patr. v. Alexandria.Märt. NESTOR, Bischof v.Magydos in Pamphylien. Apostel NYMPHAS u. EUBULOS. Seliger NIKOLAUS Salos v. Pleskau, Narr in Christo. Neo-Märt. KYR-ANNA. Sechs Hll. Märt. v. Ägypten. Hl. BARSOS v. Damaskus, Bischof. Märt. ABERKIOS Hl. Sio v. Georgien, Mönch.
29 - (in Nicht-Schaltjahren wird dieser Heiligen am 28. Februar gedacht). Hl. JOHANNES Cassian d. Römer, Abt. Hl. JOHANNES genannt Barsanuphios v. Nitrien in Ägypten. Märt. THEOKTERISTOS, Abt d. Pelekete-Klosters bei Prusa. Hl. CASSIAN d. Klausner u. Faster v. Kiever Höhlenkloster.

Namenskalender der Russisch-Orthodoxe Kirche -

Februar: (29. Febuar) 13. März - Hl. Ioann Cassian d. Römer
„Selig sind, die ein reines Herz haben, denn sie werden Gott anschauen.“

Denn die anhaltende Lesung oder die Beschwerde des Fastens werden nur in der Gegenwart zur Reinigung des Herzens und zur Zähmung des Fleisches mit Nutzen geübt, solange das Fleisch begehrt wider den Geist. Wir sehen, daß dergleichen Dinge zuweilen auch in der Gegenwart bei Seite gethan werden von Denen, die durch zu viele Arbeit oder Krankheit des Körpers oder Alter ermattet sind, und daß sie also von dem Menschen nicht beständig geübt werden können. Um wie viel mehr werden sie also im zukünftigen Leben aufhören, wenn dieß Verwesliche die Unverweslichkeit angezogen haben wird und dieser Körper, der jetzt thierisch ist, als geistiger auferstanden sein und das Fleisch angefangen haben wird, nicht mehr so zu sein, daß es gegen den Geist gelüstet?

Und deßhalb halten wir die Übung der genannten Werke für nöthig, weil man ohne sie nicht zum Gipfel der Liebe aufsteigen kann. Auch die, welche ihr Werte der Liebe und Barmherzigkeit nennt, sind nothwendig in dieser Zeit, da noch unbillige Verschiedenheit herrscht. (10 "Nicht der Lohn, sondern die Handlung werde aufhören")

Alles also müssen wir wegen dieser Reinheit thun und anstreben; für diese müssen wir die Einsamkeit suchen; für sie müssen wir, wie wir gesehen haben, die Fasten, die Nachtwachen, die Arbeiten, Blöße des Körpers, die Lesungen und übrigen Tugendübungen auf uns nehmen, damit wir nemlich durch dieselben unser Herz von allen gefährlichen Leidenschaften frei machen und bewahren können und auf diesen Stufen zu der Vollkommenheit der Liebe aufstreben und aufsteigen. Aber wir wollen nicht wegen dieser Übungen, wenn uns vielleicht eine erlaubte und nothwendige Beschäftigung dazwischen kommt, so daß wir unsere gewohnte Eintheilung nicht einhalten können, in Traurigkeit fallen oder in Unwillen und Zorn, zu deren Bekämpfung wir ja gerade das thun wollten, was unterlassen wurde. Denn der Gewinn des Fastens ist nicht so groß als der Aufschub des Zornes, noch wird aus der Lesung eine so große Frucht geschöpft, als wir durch Verachtung des Bruders Schaden leiden. Was also nur um des Andern willen da ist, nemlich die Fasten, Nachtwachen, Zurückgezogenheit, Betrachtung der Schriften, müssen wir wegen des Hauptzieles, d. i. der Reinheit des Herzens, welche die Liebe ist, üben und nicht wegen jener Dinge diese Haupttugend trüben; wenn diese in uns unversehrt und unverletzt dauert, so wird es nicht schaden, wenn Etwas von dem, was nur aus ihr folgt, nach Bedürfniß unterlassen wird. Ebenso wird es uns Nichts nützen, Alles gethan zu haben, wenn diese genannte Hauptsache weg ist, für deren Erlangung wir Alles thun müssen.

Denn nicht dazu sucht sich Einer die Geräthe einer Kunst zu verschaffen und herzurichten, damit er sie ungebraucht besitze und so die Frucht des Vortheils, der aus ihnen gehofft wird, in den bloßen Besitz der Instrumente lege, sondern damit er mit ihrer Hilfe die Kunde und den Endzweck jenes Faches, dessen Hilfsmittel sie sind, nachhaltig erlerne. So sind also Fasten, Nachtwachen, Betrachtung der Schrift, Blöße und Beraubung alles Vermögens nicht die Vollkommenheit, sondern die Mittel zur Vollkommenheit, weil nicht in ihnen der Endzweck jenes Lehrgegenstandes liegt, sondern weil man durch sie zum Endziel kommt. Vergebens also wird diese Übungen vornehmen, wer immer mit ihnen als dem letzten Gute zufrieden die Absicht seines Herzens gerade hier festgesetzt hat und nicht all’ sein Tugendstreben ausgedehnt hat auf die Erfassung des Zieles, um deßwillen diese Dinge zu begehren sind; er hat zwar die Instrumente dieser Wissenschaft, aber er kennt das Ziel nicht, in welchem alle Frucht enthalten ist. Was also immer diese Reinheit und Ruhe unseres Geistes stören könnte, ist als schädlich zu meiden, wenn es auch nützlich und nothwendig scheint. Nach dieser Norm nun können wir alle Reihen der Irrthümer und Ausschweifungen vermeiden und das ersehnte Ziel in der Linie der bestimmten Richtung erreichen. (7 "Von dem Streben nach der Ruhe des Herzens")

Nicht gleich Alles entweder dem Andrang oder jenen Geistern zuzuschreiben, welche dieselben uns einzugeben suchen, sonst würde das freie Wahlvermögen im Menschen nicht bleiben, und die thätige Sorge für unsere Besserung wäre nicht in unserer Gewalt; aber ich sage, es steht zum großen Theile bei uns, daß die Beschaffenheit der Gedanken verbessert werde, und daß entweder die heiligen und geistigen in unsern Herzen wachsen oder die irdischen und fleischlichen. Daher wird die häufige Lesung und die beständige Erwägung der hl. Schriften angewendet, damit uns dadurch Gelegenheit geboten sei, das Gedächtniß mit geistigem Inhalt zu erfüllen. Daher das häufige Absingen der Psalmen, damit uns dadurch eine beständige Zerknirschung nahe gelegt werde; daher der Fleiß, der im Wachen, Fasten und Beten angewendet wird, damit der ernüchterte Geist nicht am Irdischen Geschmack finde, sondern das Himmlische betrachte. (17 "Was der Geist vermöge über den Zustand der Gedanken, und was er nicht vermöge")

("Vierundzwanzig Unterredungen mit den Vätern" Ioann Cassian († 430/35)) - Fortsetzung folgt -

- Quelle: Bliothek der Kirchenväter - -  Namenskalender -

Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands in München

der Russischen Orthodoxen Kirche im Ausland



@copyright 2008-2022, Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Rußlands in München