• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands in München

der Russischen Orthodoxen Kirche im Ausland

Orthodoxe Kreuzprozession am 10. Mai

Am 10. Mai findet zum neunten Mal die Kreuzprozession zur Kapelle auf dem Gelände des Konzentrationslagers Dachau statt.
Wir gedenken des dort inhaftierten Heiligen Bischofs Nikolaj von Ohrid und Zica und der vielen Tausend orthodoxen Häftlinge.
Treffpunkt: 11 Uhr Kloster des Heiligen Hiob von Pocaev
Totengedenken: 16 Uhr Orthodoxe Kapelle KZ Dachau

Programm des Treffens:

Orthodoxe Kreuzprozession und Hl. Nikolaj Velemirovich – Lesungen 9. – 11. Mai 2014.

Wir laden orthodoxe Jugendliche und junge Erwachsene herzlich ein, an der diesjährigen Kreuzprozession von München nach Dachau teilzunehmen und dabei sich kennen zu lernen, gemeinsam zu beten und sich mit einem der größten orthodoxen Heiligen und Schriftsteller des 20. Jahrhunderts Nikolaj Velemirovich bekannt zu machen. Hl. Nikolaj von Serbien war 1944-45 einer der prominentesten Häftlinge des Konzentrationslagers Dachau und wir werden uns mit seiner Schriften aus jener Zeit beschäftigen. Am 10. Mai findet dann die eigentliche Prozession vom Hl. Hiob – Kloster in Obermenzing nach Dachau statt. Dort angekommen, werden wir einen Gedenkgottesdienst (Panichida) für die im 2. Weltkrieg Gefallene abhalten. Dieses Jahr steht auch der Hl. Märt. Alexander Schmorell und die „Weiße Rose“ im Mittelpunkt der Betrachtung. Bitte meldet euch bis 15. April an!

Anmeldung und Information:
Erzpriester Ilya Limberger: , 0160 96 87 95 49.
Bitte teilt mir bei der Anmeldung eure mobile Nummer mit! Die Fahrtkosten nach München und die Aufenthaltskosten dort können erstattet werden!

Anreise der Teilnehmer im Kloster der Hl. Märt. Elisabeth - Forstenrieder Parkstr. 2, 82131 Gauting – Buchendorf. Da alle zu verschiedenen Zeiten ankommen, bitte ich die Busverbindung von S-Bahn Gauting bis nach Buchendorf zu nutzen (oder zum Fuß), um selber ins Kloster zu gelangen.

Freitag, 9. Mai
16 – 18 Uhr - Anreise und Besichtigung des Frauenklosters
18 Uhr - Vesper im Kloster
19 Uhr - Abendessen im Kloster; Kennen lernen der Teilnehmer

Samstag, 10. Mai
4 Uhr - Mitternachtsgottesdienst, Morgengottesdienst, Liturgie, Frühstück, Ruhepause-
9 Uhr - Aufbruch ins Kloster des Hl. Hiob von Pocaev in München-Obermenzing
11 Uhr – Prozession vom Kloster nach Dachau (etwa 20 km.)
Vespergottesdienst in der Kapelle zu Dachau - Erzpr. Nikolaj Zabelich,;
17 Uhr - Rückkehr ins Kloster
Übernachtung im Hl. Elisabeth - Kloster.

Sonntag, 11. Mai

11 Uhr – Nach dem Gottesdienst und Frühstück – Abfahrt nach München zur Orthodoxen Bildungseinrichtung
12 Uhr – Kennenlernen der Orth. Bildungseinrichtung der Münchner Ludwig-Maximilian-Universität;
Vortrag „Alexander Schmorell und die christlichen Wurzeln der Weißen Rose“ über das Leben und Werk des Hl. Märt. Alexander Schmorell
16 Uhr – Abschluss des offiziellen Teils

Bitte meldet euch bis 15. April an! (zum Teilnahme nur in der Kreuzprozession am 10. Mai keine Anmeldung nötig)

"Andenken..." Der Dokumentarfilm berichtet über den Kreuzgang, der von Jugendlichen am 9.Mai 2010 von München nach Dachau passierte. Sprache: Russisch mit deutschen Untertiteln.

Orthodoxe Kreuzprozession von Jugendliche und junge Erwachsene in München

Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands in München

der Russischen Orthodoxen Kirche im Ausland



@copyright 2008-2022, Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Rußlands in München