Jugend ist Hoffnung

Montag, 15. März 2010 18:42
 Drucken 
"Ihr seid das Salz der Erde..." Mt. 5:13
"Mach aus deinem Haus eine Kirche"
Hl. Johannes Chrysostomos.

Grüß Gott! Wir wollen eure Bekanntschaft machen - wir sind die orthodoxe Jugend der Kathedralkirche der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands. Wir sind alle sehr verschieden, aber einig in unseren Bestrebungen und der Liebe zu Gott. Unser Jugendtreff ist ja selbst noch sehr jung, vor kurzem entstanden. Sehr offen. Junge Leute aus der ganzen Welt haben sich bei uns versammelt. Der Glaube an Jesus Christus vereint uns.

Eines der Ziele bei der Gründung unserer Jugendbewegung war die kirchliche Gemeinschaft. Die Seele eines jeden jungen Menschen dürstet nach Aufmerksamkeit und Verständnis. Erzbischof Mark, unserer Vladyka, erinnert uns daran das die Kirche keine "geistige Tankstelle" ist, wo man kommt und tankt, dann aber wieder verschwindet, solange bis der Energieträger aufgebraucht ist. Wir wollen die Gemeinschaft innerhalb der Kirche echt leben, all das, woran es uns im Ausland häufig so sehr fehlt.

Die Haltung eines jungen Menschen ist stets aktiv und handlungsorientiert, aber einen echten Sinn enthält ja nur die Tätigkeit, die auf den Dienst an Gott und den Nächsten ausgerichtet ist. Die Kirche steht für die jungen Helfer weiter offen, und es gibt genug zu tun. Wir helfen, die Feste vorzubereiten, kümmern uns um die Kirche, nehmen teil an der Arbeit der Gemeindeschule, hören auf die Bitten und Bedürfnisse der älteren Generation, kochen mehrmals im Jahr für das Mittagessen nach der Sonntagsliturgie (wenn unsere Gruppe an der Reihe ist) – für alle, die nach der Liturgie noch bleiben möchten und sich bei Tisch unterhalten und austauschen möchten.

Ebenso versammeln wir uns bei gemeinsamen Pilgerreisen, Wanderungen, Picknicks, die wir gelegentlich mit dem Segen des Erzbischofs Mark sogar auf dem Territorium unserer Klöster abhalten, und nicht zuletzt an unserem "runden Tisch", sonntags, wenn es sehr lebendig zugeht bei uns.

Die Jugend braucht den Herrn. Deshalb haben wir monatlich am Sonntagnachmittag nach dem Essen einen Gesprächskreis mit dem Priester – Vater Andrej Berezovskyi – bei dem wir alle möglichen wichtigen Themen diskutieren, Neues über das Leben der Heiligen und der Kirche erfahren, und alle Fragen stellen können, die uns bewegen. Vater Andrej unterstützt uns bei unseren Begegnungen. Unsere Gemeinschaft mit der Kirche zu fühlen und zu entfalten, hilft uns natürlich die gesamte Geistlichkeit unserer Kathedralkirche – Erzbischof Mark von Berlin und Deutschland, Erzpriester Nikolai Artemoff, und die Priester Andrej Berezovskyi sowie Alexej Lemmer. Sie sind stets bereit, uns anzuhören, unsere Anliegen ernst zu nehmen, uns zu unterstützen bei unserer Suche nach Orientierung in der uns umgebenden Welt, was uns hilft gravierende Fehler zu vermeiden. So wird die Kirche zu einem tragenden Pfeiler unseres gesamten Lebens, jetzt und auch in der Zukunft.

Wir bitten um eure Gebete! Schließt euch uns an!